Screenwriters' Lounge  

Der Treffpunkt für Drehbuchautor*innen 

powered by Deutscher Drehbuchverband

während des Filmfests München 2024

Die Screenwriters’ Lounge, ein Ort für Austausch, Gespräch und Weiterbildung, für Panels, Drinks und Networking, organisiert von Drehbuchautor*innen für Drehbuchautor*innen ist beim Filmfest München 2024 dabei. Wir haben ein spannendes Programm zusammengestellt. Wir sehen uns in München.

Wir freuen uns auf euch!


Mit freundlicher Unterstützung von:

◼︎ Programm

Instagram

The Gram

Ihr wollt up-to-date bleiben? Auf unserem Instagram Kanal findet ihr alle wichtigen News und Highlights der Screenwriters’ Lounge!

Link

Der SWL Newsletter

Verpasst keine Updates aus der Screenwriters' Lounge mit dem Newsletter. Und keine Sorge: wir spammen euch nicht zu, es kommen nur ausgewählte Highlights in eure Inbox. Daher meldet euch direkt hier an.

Link

Linktree zu all-things SWL

Alle wichtigen Links der SWL zusammengefasst. 

◼︎ FREITAG, 28.06.24

Einfuss von Rechts auf Kultur und Film

14:00 Uhr

Neurechte Politiker:innen gewinnen an Macht, und gerade in der Kulturpolitik wachsen Druck und Anfeindungen, einzelne Projekte und Künstler:innen sind oder wurden bedroht. Was passiert in anderen Europäischen Länder? Wie können Drehbuchautor:innen und andere Filmschaffende handlungsfähig bleiben, wenn dem öffentlichen Rundfunk und der öffentlichen Förderung Abschaffung droht? Und was macht das mit den Geschichten?

Speaker:innen:

Sanne Kurz, Abgeordnete, Sprecherin für Kultur und Medien der Grünen im Bayerischen Landtag

Jean-Young Kwak, Geschäftsführerin und Produzentin Amalia Film

Tobias Ginsburg, Schriftsteller, Theaterregisseur und Journalist

Simon M. Schulz, Drehbuchautor

Moderation: Kristin Derfler, Creator, Drehbuchautorin, Showrunner

Location: Amerikahaus, Theatersaal

Sprache: Deutsch

Offen für alle.

Link zum Termin auf der FFM Seite

◼︎ SAMSTAG, 29.06.24

Die Kraft des Kollektivs - der Writers' Room im Fokus

 13:15 Uhr

Der Writers' Room ist ein inzwischen weitgehend etabliertes Tool in der Serienentwicklung. Mit dem amerikanischen Vorbild hat die deutsche Variante allerdings meist nur in den Grundzügen zu tun. Funktioniert es trotzdem? Wo liegen die Vorteile, wo die Nachteile? Ist rechtlich alles geklärt, was ließe sich strukturell verbessern? Ein Gespräch zwischen Autor:innen mit Teilnehmenden aus Produktion und Redaktion über Erfahrungen und Möglichkeiten.

Moderation: Marianne Wendt & Hannes Betz

Location: Amerikahaus, Karolinensaal

Sprache: Deutsch

Offen für Akkreditierte des FILMFEST MÜNCHEN.

Link zum Termin auf der FFM Seite

Gute Dialoge  –  Über Recherchemethoden, Autorenbubbles und “normale” Menschen 

14:00 Uhr

Dialoge - super wichtig, aber keinen kümmert es. So scheint es jedenfalls, wenn man sich durch die üblichen Formate des deutschen Fernsehens klickt. Aber wie kann man es besser machen und was sind die Werkzeuge dafür? Wir besprechen das Thema aus vier Blinkwinkeln (Drehbuch, Schaupspiel, Regie und Übersetzung) und nehmen als Ausgangspunkt die neue Serie von Christian Jeltsch über Lobbyismus und Politik "Wo wir sind ist oben."

Moderation: Jens Grünhagen

Christian Jeltsch, Autor seit 1991

Aktuelle Projekte:

"The Night Of Broken Glass“; internationale, historische Serie.

„In der Stadt der Engel“, Kinodrehbuch.

"Wo wir sind ist oben" ARD

Ulrike Kriener, Schauspielerin

Alle nich' ganz dicht, Regie Lars Jessen, ZDF

Mona und Marie II - Ein etwas anderer Geburtstag,v Regie Britta Keils, ZDF

Kommissarin Lucas - Finale Entscheidung, Regie Thomas Berger, ZDF

Florian Gärtner,  Regisseur und Drehbuchautor

Florian Gärtner legt großen Wert auf glaubwürdige, alltagsnahe Figuren sowie Atmosphäre und Authentizität.

Mitglied des Bundesverband Regie e.V., dem Deutschen Drehbuchverband und der Queer Media Society

Nikolaus von Uthmann, bilingualer Drehbuchautor  und Übersetzer

Aktuellere Übersetzungen (Auswahl):

Jens Grünhagen, Drehbuchautor und Regisseur

Jens Grünhagen schreibt Comedy-Stoffe, dreht Dokus für arte und hat eine seltsame Beziehung zu München (völlig irrational natürlich).

Filmschaffen und Mentale Gesundheit

16:00 Uhr - 17:30 Uhr 

Die Branche birgt kreative Energien, aber auch große psychische Herausforderungen. Freiberuflichkeit, finanzielle Unsicherheiten und ständiger Akquise- und Bewerbungsdruck. Dennoch bleibt das Thema psychische Gesundheit oft unbeachtet. Mit diesem Panel brechen wir das Schweigen: Expert*innen und Psycholog*innen diskutieren Belastungen und Lösungsansätze, um ein gesünderes Arbeitsumfeld zu schaffen.

Moderation:

Satu Siegemund
Elena Alexander

Elena Hell, Drehbuchautorin und Psychologin

Elena Hell studierte Drehbuch an der HFF sowie Psychologie, Kommunikationswissenschaft und Politikwissenschaft an der LMU München. Neben ihrer Tätigkeit als Autorin (u.a. SISI, Staffel 1-4) befindet sie sich in Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin.

Sabine Debusmann, BR Care

Sabine Debusmann ist Systemischer Coach, Trainerin, Heilpraktikerin sowie im Betrieblichen Gesundheitsmanagement tätig. Ihr ist es ein Anliegen, Menschen auf körperlicher, psychischer und seelischer Ebene auf ihrem Weg zu Gesundheit und Lebensfreude zu begleiten.

Christian Lex, Drehbuchautor, Schauspieler

Für seine Werke erhielt Christian Lex zweimal den deutschen Fernsehpreis, den deutschen Schauspielerpreis und den Grimmepreis. Seit 2017 ist er im Vorstand des DDV und kämpft für die Rechte von Autor*innen.

Elena Alexander, Drehbuchautorin

Elena Alexander ist Drehbuchautorin für Film und Serien. Parallel studiert sie Psychologie.

Generative KI: Innovationsschub in der Filmbranche - auf was müssen sich Autor*innen vorbereiten?

18-19:30 Uhr

Alle reden über generative KI. Doch was bedeutet deren Einsatz in der Filmbranche für Autor*innen? Drei Impulsvorträge vermitteln Autor*innen Einblicke in GenKI-Tools und deren Implementierung bei Produktionsunternehmen. Anschließend werden Potenziale sowie ethische, rechtliche und künstlerische Herausforderungen des Einsatzes von GenKI diskutiert. 

Moderation: Stefanie Eisenschenk

Prof. Michael Schwertel, Professor Media Management, CBS International Business School 

Media Management | KI-Keynotes und Workshops | Künstliche Intelligenz, Medieninnovationen und kreatives Denken.

 www.michael-schwertel.de

Danilo Pejaković,  Manager KI-Strategie und Implementierung, Leonine Studios 

Danilo Pejakovic ist Manager der KI-Strategie bei LEONINE. Als zentraler Ansprechpartner für alle KI-Aktivitäten ist er verantwortlich für die Identifizierung, Evaluierung und Einführung relevanter KI-Tools und -Technologien. Zuvor studierte Danilo Filmproduktion sowie Medieninformatik in München.


https://www.leoninestudios.com/ 

Markus Walsch, Autor, Journalist, AI-Coach

Kreativer Medienmacher, Autor und Journalist. Entwickelte zahlreiche fiktionale und journalistische TV-, Radio- und Online-Formate. Speaker und Coach für Storytelling mit KI. 

www.crossformatics.com

Stefanie Eisenschenk, Autorin, Creative Producer

Stefanie Eisenschenk engagiert sich für das Urheberrecht und ist stellvertretendes Vorstandsmitglied des DDV. Ihre Leidenschaft gilt Drama- und Suspense-Geschichten.

◼︎ SONNTAG, 30.06.24

Winter is coming - Narrative der Rechten und ihr Siegeszug

14:00 - 15:30 Uhr

Was tun gegen Ohnmacht und Ratlosigkeit in der deutschen Kulturbranche? Woraus bestehen eigentlich die Narrative der Rechten - und wer erzählt sie so gekonnt? Wieso scheint die dt. Kulturbranche schlicht machtlos dagegen zu sein? Eine Reise in den Giftschrank des Bösen - mit Trigger-Warnung.

Moderation: Simon M. Schulz

Simon M. Schulz, Drehbuchautor

Simon Martin Schulz wurde geboren. Dann wurde er 34. Zwischendrin ist er Medienwissenschaftler mit Bachelor und Drehbuchautor mit Diplom geworden. Hat alles nicht geholfen. 

Co-Writing Pitch

16:00 - 18:00 Uhr

Beim Co-Writing Pitch zusammen mit dem Drehbuch-Megatreff könnt ihr eure Geschichten vorstellen und Schreibpartner*innen aus dem Publikum finden. 3 Minuten Pitch pro Autor*in mit anschließendem Gespräch mit der Moderation und dem Publikum. Ohne Powerpoint oder andere Gadgets - nur das Mikrofon und eure Ideen.

Sendet eure Logline im Vorfeld an alexander.elena@web.de. Falls noch Plätze frei bleiben, sind Nachanmeldungen bis kurz vor Veranstaltungsbeginn möglich. 

Wir freuen uns auf euch!


Ein Co-Writing Pitch braucht Co-Moderation. Elena Alexander und Max Rechtsteiner passen dafür perfekt. Warum? Elena studiert nach Drehbuch auch noch Psychologie. Bei Max ist es andersrum. Beide haben bereits den Drehbuch-Megatreff organisiert. Elena besitzt ein Langschwert, Max ist Schlossführer.

◼︎ ADRESSE / ÖFFNUNGSZEITEN

Screenwriters' Lounge

@Seidlvilla

Nikolaiplatz 1b
80802 München

U3 / U6 oder Bus 58 bis Gieselastrasse

Samstag, 29. Juni 2024 14-20 Uhr
Sonntag, 30. Juni 2024, 14-18 Uhr